Wie finde ich meine persönliche Musikschule?

Gibt es bei dir sehr viele Musikschulen in der Stadt oder auch Umgebung? Dies macht einem die richtige Wahl oft schwer, oder?

Doch woran erkenne ich die für mich richtige Musikschule? Was ist für mich entscheidend? Worauf sollte ich Wert legen bei der Wahl meiner persönlichen Musikschule? Erfüllt die Musikschule meine Bedürfnisse oder gar Anforderungen? Wie präsentiert sich die Musikschule nach außen?

 

Wir möchten euch ein paar Hilfestellungen geben, die euch vielleicht ein paar Antworten auf eure Fragen geben könnten!

 

Eine gute Musikschule verfügt in erster Linie über Dozenten mit einer fachlich anerkannten musikalischen Ausbildung. Ebenso wichtig sind gut ausgestattete Unterrichtsräume, sowie ein entsprechendes Unterrichtskonzept. Aber auch die Arbeitsbedingungen eurer späteren Dozenten sollte an euer Musikschule eine entscheidende Rolle spielen. Denn denkt daran, wenn der Unterricht an einer Musikschule preiswert ist, dann bekommt ihr meistens auch nur eine preiswerte musikalische Ausbildung.

Preisgünstige Unterrichtstarife bedeuten nämlich nicht immer gleich qualitativer Unterricht oder gar fachliche Kompetenz. Oder möchten Sie lieber die Katze im Sack kaufen?

Ebenso sollte man sich immer die Frage stellen, wie viele Unterrichtseinheiten bekomme ich auch wirklich für meinen geleisteten monatlichen Beitrag? Denn das ist oft ein Punkt der meistens nie aus dem Unterrichtsbeitrag hervorgeht. Fast alle Musikschulen orientieren sich an die gesetzlichen Ferien oder Feiertage und man zahlt immer eine Monatspauschale. Doch die meisten wissen nämlich nicht, dass die Wochentage von Jahr zu Jahr variieren, ebenso auch die Unterrichtseinheiten für die Schülerinnen und Schüler. Aber weiß ich als Beitragszahler wirklich, wie viel Unterricht ich für meine geleisteten Monatsbeiträge auch wirklich immer bekomme oder wie viel mir garantiert wird?

 

Ebenso sollte man sich überlegen, was bringt mir eine einzelne kostenlose Probestunde? Sind wir einmal ehrlich zu uns selbst, lernen wir in einer 30 minütigen oder 45 minütigen Probestunde unseren persönlichen Dozenten oder das Instrument richtig kennen?

 

Wie man anhand der Fragen schon erkennen kann ist Musikschule, nicht gleich Musikschule!

 

Die meisten Interessierten schauen zunächst erst einmal auf die Unterrichtstarife, aber was sagt der Preis über eine Musikschule aus? Vor allem was bekomme ich für den Preis an der jeweiligen Musikschule? Und was bin ich mir persönlich Wert in eine gute musikalische Ausbildung zu investieren?

 

Warum sich viele unserer Schüler für unsere Musikschule entscheiden?

Viele unserer Schülerinnen und Schüler oder auch deren Eltern kommen zu uns, weil wir von der ersten Unterrichtseinheit an, Wert darauf legen, dass das Erlernen eines Instruments mit der richtigen Körper- oder Sitzhaltung am Instrument beginnt.

 

Denn durch eine korrekte Körperhaltung lassen sich spätere fatale Fehlstellungen oder auch Herausforderungen beim Musizieren vermeiden.

 

Oft kommen auch Schüler zu uns, die bisher schon lange Unterricht gehabt haben und dann irgendwann an einen Punkt kommen, wo sie feststellen, dass sie nicht weiter voran kommen und dann meistens aufgeben oder stagnieren.  Doch durch fundierte, didaktische und vor allem methodische Übungen, lassen sich solche Fehlstellungen vermeiden oder sogar beheben. Wir empfehlen daher immer darauf zu achten, wie mit dem Schüler von Beginn an im Unterricht gearbeitet wird.

 

Es kommt nicht nur auf die richtige Haltung an!

 

Nach der Haltung folgt meist der musikalische Ausdruck oder das rhythmische Gefühl. Auch das ist von Beginn an wichtig zu erlernen. Ebenso sollte der Schüler lernen sein Instrument richtig zu üben.

Wie steht’s um das richtige Üben?

Üben bedeutet nicht das Lied oder jeweilige Stück von vorne bis hinten hunderte Male nur durchzuspielen, denn das Wort Durchspielen besagt ja schon, dass wir das jeweilige Lied nur durchspielen, aber nicht effektiv üben. Denn weiß ich wie ich richtig übe, dann gehe ich mit Herausforderungen ganz anders um . Aber zu diesem Thema kommen wir in einem gesonderten Beitrag noch einmal ausführlich.

Warum ist das gemeinsame Musizieren so wichtig für uns?

Zum einen fördert es die Selbstreflexion des Schülers sowie das Hören aufeinander. Ebenso sind unsere Schüler zudem motivierter beim Üben, weil sie wissen, dass sie in der Gruppe gegenseitig Verantwortung übernehmen müssen und es stärkt zum Anderen den Teamgeist.

Musikschule ist nicht nur ein Ort an dem ich ein Instrument erlerne

Für uns ist eine Musikschule mehr als nur ein Ort an dem ein Instrument erlernt wird. Wir fördern ebenso das gemeinsame Musizieren mit unseren  Schülern untereinander in Form von Ensembles, Bands oder Workshops.

 

Musikschule ist für uns ein sozialer Hotspot, denn wir wünschen uns nicht nur, dass unsere Schüler zum Instrumentalunterricht kommen, sondern auch darüber hinaus ihre freie Zeit mit uns in der Musikschule und der Musik verbringen.