Instrumentenkarussell,Musikunterricht für Kinder an der Musikschule Hoting in Oldenburg
Instrumentenkarussell

Das Instrumentenkarussell ist für die Kinder gedacht, die noch nicht wissen welches Instrument zu ihnen passt. Dieser Kurs geht über 3 Monate, in denen aus über unseren 20 verschiedenen Instrumenten bis zu max. 3 unterschiedliche Instrumente ausprobiert werden können.

Ihr wisst noch nicht welches Instrument es werden soll?

Dann fahrt mit unserem Instrumentenkarussell! In diesem könnt ihr verschiedene Instrumente max. 3 (Gitarre, Cello, Geige, Bratsche, Blockflöte Querflöte und Klavier) über einen Zeitraum von 9  Unterrichtseinheiten testen und euch danach für ein Wunschinstrument eurer Wahl entscheiden und dies bei uns in der Musikschule erlernen.

1 Teilnehmer: 9 x 30 Min. (3 Unterrichtseinheiten pro Instrument à 30 Min.)

 

Die Kursgebühr entspricht unserem Flexi Abonnement S- 30 Minuten und wird in drei Monatsbeiträgen á 87,00 € berechnet)

1st Music-Kids Kurs Logo,Musikunterricht für Kinder an der Musikschule Hoting in Oldenburg

Musikunterricht für Kinder nach dem 1st Music-Kids Konzept!

Als erste und bisher einzige Musikschule in Oldenburg bieten wir diesen Orientierungskurs für Kinder an. Seit Mai 2018 unterrichten an unserer Musikschule sechs lizenzierte 1st Music – Kids Dozenten.

 

1st MUSIC- KIDS schließt die Lücke und baut die Brücke zwischen Musikalischer Früherziehung und dem späteren Instrumentalunterricht!

Für wen ist das Konzept von MUSIC-KIDS gedacht?

Das Konzept vom MUSIC-KIDS Orientierungskurs ist speziell für interessierte Kinder gedacht, die noch nicht sicher sind, welches Instrument denn zu ihnen passt. Es ist ähnlich einem Instrumentenkarussell.

MUSIC-KIDS ist die nächste Stufe für Kinder in der Musikwelt, welche die Musikalische Früherziehung absolviert haben oder neu in der Musikschule beginnen.
Der Kurs mit den 4 Instrumenten im Band 1 dient der Orientierung und Talentfindung.

 

 

Was ist 1st MUSIC- KIDS?

Ideal für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter (4-6 Jahre). Hier kann ihr Kind sein Talent entdecken. Kinder lernen das erste Spielen auf den Grundinstrumenten kennen, Tasten-, Saiten-, Blas-, Schlag- und Streichinstrument. Natürlich mit Singen, Spiel und Spaß in diesem besonderen Instrumentenkarussell. Ein Unterrichtsbuch für die Kinder – mit Band 1 für Einsteiger und Band 2 als Fortsetzung – bietet Erklärungen und vertieft die Inhalte durch kleine Hausaufgaben. Allgemeine Instrumentenkunde und ein Einblick in die Notenwelt sind inbegriffen.

 

Der 1st MUSIC Dozent vermittelt den Kindern die elementaren Grundkenntnisse auf den Instrumenten. Dabei treten oft Vorlieben und Fertigkeiten der Kinder im Lauf des Kurses deutlich hervor, die im Anschluss individuell gefördert werden können.

Wann finden die Kurse statt

Durch unsere Flexi – Abonnements for Kids kannst du so oft und so lange an den Kursen teilnehmen, wie du möchtest.

 

Kursdauer: max. 12 Monate ca. 8 Unterrichtseinheiten pro Instrument (Bongo, Ukulele, Blockflöte, Keyboard)

Das Besondere: Die Instrumente werden für den Unterricht zur Verfügung gestellt und dürfen für die Dauer des Kurses mit nach Hause genommen werden.

Rassel, Instrumentenkarussell,Musikunterricht für Kinder an der Musikschule Hoting in Oldenburg

Musikalische Früherziehung im Flexi- Abonnement for Kids

In der musikalischen Früherziehung entdecken die Kinder die Welt der Musik auf spielerische Art und Weise. Durch das Singen von Liedern, begleiten und spielen auf Orff- Instrumenten, sowie durch Bewegung und Tänze werden alle Sinne und angeborene Fähigkeiten des Kindes angesprochen. 

 

Zudem werden hier schon die ersten Erfahrungen mit Noten und rhythmische Werte vermittelt. Musikalische Früherziehung fördert die Konzentration, die Motorik und die Sprachentwicklung. 

 

Flexi – Abo – Kids ist das fortlaufende Unterrichtsprogramm vom Musikgarten bis zur musikalischen Früherziehung bis hin zum Orientierungskurs (1st Music Kids).

 

Musikgarten mit Jacqueline Baumann

„Musikgarten -Gemeinsam Musizieren“ ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Die Autorin des Musikgartens ist Dr. Lorna Lutz Heyge, die, zusammen mit der in Deutschland aktiven Dozentin Evemarie Müller, auch den Musikgarten für Babys konzipierte. Der Dachverband des musikpädagogischen Konzepts ist das IfeM (Institut für elementare Musikerziehung).

Wesensmerkmale der Frühen Kindheit

Inhaltlich setzt das Konzept des Musikgartens an den folgenden Wesensmerkmalen der Frühen Kindheit an:

  • Kinder haben das Bedürfnis ihre Umwelt sensomotorisch zu entdecken.
  • Kinder haben einen unablässigen Bewegungstrieb.
  • Kinder haben einen Drang zur Sprache.
  • Kinder haben das Bedürfnis nach Regelmäßigkeit & Wiederholung
  • Kinder sind erkundungsfreudig. Testen Grenzen aus, lernen Gefahren kennen.

Ziele des Musikgartens

Die o.g. Wesensmerkmale werden im Musikgarten aufgegriffen und gefördert. Dabei soll der Musikgarten:

  • die musische Veranlagung von Babys und Kleinkindern fördern.
  • Musik zum ständigen Begleiter im Alltag von Kind und Familie machen. (Imitierendes Lernen von Bezugspersonen.)
  • Freude an der Vielfältigkeit der Musik und am eigenen Musizieren bringen.
  • das Kind ganzheitlich ansprechen und fördern.
  • einen musikalischen Grundwortschatz schaffen.
  • keinen Leistungsdruck erzeugen: Das Kind soll ohne Leistungserwartung die Möglichkeit haben, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.

Was kommt in einer Musikgartenstunde vor

  • Begrüßungslied, Begrüßungsklatschen,
  • Fingerspiele (fördern: Feinmotorik und Sprache),
  • Lieder und Sprechverse zur Körpererfahrung (Kennenlernen, Zuordnen des eigenen Körpers),
  • Musik hören, Hörbeispiel (auditive Anregung),
  • rhythmische und melodische Echospiele (rhythmische und tonale Kompetenz),
  • Tanz, Fortbewegung (gemeinsamer Spaß mit Gruppe und Eltern),
  • Kniereiter
  • Schaukel- und Wiegenlieder (Ruhe, Nähe, Trost),
  • Instrumente (Klanghölzer, Rasseln, Minimaracas, Klangfrosch, Trommel, Tücher, Schwungtuch → Kennenlernen einfacher Rhythmusinstrumente, Erforschen verschiedener Klänge)
  • Abschiedslied

Kosten, Dauer und Teilnehmer

45 Minuten – 39 Euro pro Monat


Min. 4 Eltern – Kind Paare

(8 Teilnehmer pro Kurs)


Max. 10 Eltern- Kind Paare

(10 Teilnehmer pro Kurs)

Baby Bauch Töne ab der 25. SSW (+/-) mit Jacqueline Baumann

Durch gemeinsames Singen, Tönen und behutsames Tanzen/Bewegen werden erste tiefergehende Verbindungen zu ihrem ungeborenen Kind aufgenommen.
Ergänzende Elemente wie besondere Atemtechniken zur positiven Beeinflussung der Geburt, dem Lauschen von Entspannungsmusik und das Begeben in Traumreisen geben den Schwangeren die Möglichkeit einer „Selbst-Zeit“ im hektischen Alltag, wenn sie im BabyBauchTöne-Kurs sind.

Die inhaltlichen Ziele sind

  • Werdenden Müttern eine regelmäßige Oase im hektischen Alltag bieten.
  • Eine verbesserte Körperwahrnehmung erzeugen und damit das Selbst-Bewusstsein und die Selbst-Wirksamkeit steigern.
  • Die Freude am Singen, Tanzen und Musik erleben aufgreifen oder gar erst wecken und sie als natürliche Ausdrucksformen wieder entdecken, um das Wohlbefinden von Mutter und Kind zu steigern.
  • Den Atem vertiefen, Kurzatmigkeit verhindern, durch Tiefenatmung und Tönen den bevorstehenden Geburtsvorgang unterstützen lernen.
  • Die Eltern-Kind-Bindung stärken.
  • Lieder für die erste Zeit mit dem Baby erlernen (Wiegen- und Streichellieder), um bereits auf das Neugeborene durch die Vertrautheit mit Stimme und Liedern beruhigend einzuwirken

Allgemeines zu Babybauch Töne

Ein Kind, das in einem Umfeld heranwächst, in dem die Stimme ganz natürlich eingesetzt und gesungen wird, erhält den Nährboden für das sich aufbauende Selbstvertrauen zur eigenen Stimme. Je früher und intensiver wir mit Musik in Berührung kommen, desto stärker prägt sie sich uns ein und wird zu einem natürlichen Ausdrucksmittel. Singen ist Ausdruck von Freiheit. Gemeinsames Singen gibt uns Kraft, denn in dem Moment, in dem wir singen (insbesondere in Gruppen), fühlen wir uns stärker – fühlen wir uns aufgehoben. Singen bringt Spaß und Abwechslung in den Familienalltag – und verbindet Generationen!

Auf das ungeborene Kind wirkt die Stimme der Mutter anregend und zugleich beruhigend, vertraut. Aber auch auf die Mutter wirkt sich das Singen positiv aus – und es festigt die Beziehung zwischen ihr und ihrem Kind. Die Mutter-Kind-Bindung beginnt viel früher, als man bisher angenommen hatte: Das Kind (er-)kennt zum Beispiel den Geruch der Mutter bereits lange vor der Geburt. Auch ihre Stimme und die darin liegenden verschiedenen Emotionen werden bereits vor der Geburt wahrgenommen, erlernt und darauf entsprechend reagiert. Sobald es der Mutter gut geht, geht es automatisch auch dem Kind gut – insbesondere im Mutterleib.

Kosten, Dauer & Teilnehmer

Kennlerntermin

29,90 Euro (einmalig)

 

Fortlaufende Kursangebote:

160 Euro – 8 x 45 Min. 

195 Euro – 10 x 45 Min.

 

die Termine sind flexibel und individuell wählbar

 

montags: 17:15 Uhr bis 18:00 Uhr

 

freitags 12:15 Uhr bis 13:15 Uhr 

Min. 1 Teilnehmerin Max. 10 Teilnehmerinnen pro Kurs

empfohlen wird bequeme Kleidung und eine Decke oder Yoga-Matte!