Baby Bauch Töne ab der 25. SSW (+/-) mit Jacqueline Baumann

Durch gemeinsames Singen, Tönen und behutsames Tanzen/Bewegen werden erste tiefergehende Verbindungen zu ihrem ungeborenen Kind aufgenommen.
Ergänzende Elemente wie besondere Atemtechniken zur positiven Beeinflussung der Geburt, dem Lauschen von Entspannungsmusik und das Begeben in Traumreisen geben den Schwangeren die Möglichkeit einer „Selbst-Zeit“ im hektischen Alltag, wenn sie im BabyBauchTöne-Kurs sind.

Die inhaltlichen Ziele sind

  • Werdenden Müttern eine regelmäßige Oase im hektischen Alltag bieten.
  • Eine verbesserte Körperwahrnehmung erzeugen und damit das Selbst-Bewusstsein und die Selbst-Wirksamkeit steigern.
  • Die Freude am Singen, Tanzen und Musik erleben aufgreifen oder gar erst wecken und sie als natürliche Ausdrucksformen wieder entdecken, um das Wohlbefinden von Mutter und Kind zu steigern.
  • Den Atem vertiefen, Kurzatmigkeit verhindern, durch Tiefenatmung und Tönen den bevorstehenden Geburtsvorgang unterstützen lernen.
  • Die Eltern-Kind-Bindung stärken.
  • Lieder für die erste Zeit mit dem Baby erlernen (Wiegen- und Streichellieder), um bereits auf das Neugeborene durch die Vertrautheit mit Stimme und Liedern beruhigend einzuwirken

Allgemeines zu Babybauch Töne

Ein Kind, das in einem Umfeld heranwächst, in dem die Stimme ganz natürlich eingesetzt und gesungen wird, erhält den Nährboden für das sich aufbauende Selbstvertrauen zur eigenen Stimme. Je früher und intensiver wir mit Musik in Berührung kommen, desto stärker prägt sie sich uns ein und wird zu einem natürlichen Ausdrucksmittel. Singen ist Ausdruck von Freiheit. Gemeinsames Singen gibt uns Kraft, denn in dem Moment, in dem wir singen (insbesondere in Gruppen), fühlen wir uns stärker – fühlen wir uns aufgehoben. Singen bringt Spaß und Abwechslung in den Familienalltag – und verbindet Generationen!

Auf das ungeborene Kind wirkt die Stimme der Mutter anregend und zugleich beruhigend, vertraut. Aber auch auf die Mutter wirkt sich das Singen positiv aus – und es festigt die Beziehung zwischen ihr und ihrem Kind. Die Mutter-Kind-Bindung beginnt viel früher, als man bisher angenommen hatte: Das Kind (er-)kennt zum Beispiel den Geruch der Mutter bereits lange vor der Geburt. Auch ihre Stimme und die darin liegenden verschiedenen Emotionen werden bereits vor der Geburt wahrgenommen, erlernt und darauf entsprechend reagiert. Sobald es der Mutter gut geht, geht es automatisch auch dem Kind gut – insbesondere im Mutterleib.

Kennlernkurs (einmalig)

Kurstermine:

19. September 2020 – 10:30 Uhr bis 12:15 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)

 

Kosten: 32,00 € pro Person 

Bitte bequeme Kleidung, Decke oder Yoga-Matte und etwas zu trinken mitbringen!

Kosten, Dauer und Teilnehmer (fortlaufender Kurs)

Kursgebühr beträgt 160 Euro – 8 x 60 Min., die Termine sind flexibel und individuell wählbar, 

 

freitags 12:15 Uhr bis 13:15 Uhr (außer in den Ferien und an Feiertagen)

 

Damit der Kurs stattfinden kann, müssen immer mind. 4 Teilnehmerinnen anwesend sein.

 

Min. 4 Teilnehmerinnen Max. 6 Teilnehmerinnen pro Kurs

Bitte bequeme Kleidung und eine Decke oder Yoga-Matte mitbringen!